Skip to content

SBB-Automaten mit X11

^ v M ><

Cool! Die SBB-Billetautomaten scheinen auf Unix-Basis zu laufen. Zumindest zeigen betriebsunfähige Automaten ein blankes X11, sprich schwarz-weiss gerasterte Oberfläche mit schwarzem X als Cursor:

Weniger cool, wenn dann grad eine ganze Reihe Automaten ausfällt (die Nachbarn ohne Touchscreen haben einfach rot "Ausser Betrieb" aufleuchten lassen). Noch viel weniger cool, wenn man Nachts kurz vor drei Uhr mit einem Bier zuviel intus auf den Zug rennen muss und vor den wenigen funktionierenden Automaten kilometerlange Schlangen sind, weil a) die Leute nicht auswendig wissen, wie man den Nachtzuschlag löst (da brauchte ich auch lange, bis ich das auswendig wusste) und sie mit glasigen Äuglein die komplette Automatenbeschriftung zu entziffern versuchen und/oder b) die Automaten wie üblich das hineingeworfene Geld nicht fressen wollen. Wobei ich der SBB ja mit Vergnügen unterstelle, dass das Absicht ist, um mehr Bussgelder einziehen zu können.

Nun ja, mit dem anvisierten Zug nach Hause kommen wollte ich auf jeden Fall, also Beweisfoto gemacht und Zwangs-Schwarzgefahren. Ui, ich pin ja so pöse. Allerdings hab ich nicht wirklich ein schlechtes Gewissen dabei, schliesslich hab ich auch schon Nachtzuschläge bezahlt für Busse und Züge, die dann überhaupt nicht gefahren sind. Aber vielleicht wär's trotzdem mal eine gute Idee, so eine Nachtzuschlags-Mehrfartenkarte zu kaufen. Damit würde ich immerhin 10% sparen und bräuchte nur Sekunden zum Entwerten...

Trackbacks

No Trackbacks

Comments

Display comments as Linear | Threaded

No comments

The author does not allow comments to this entry