Skip to content

Hupen im Strassenverkehr

^ v M ><
Andere Länder, andere Sitten. So gibt es in jedem Land unterschiedliche Gründe, die Hupe seines Fahrzeugs zu benutzen.

Laos

Tatsächlich war unsere erste praktische Erfahrung mit dem laotischen Strassenverkehr die Erklärung durch den Motorradverleiher: "Dies ist nicht Kambodscha. In Laos kündigt man seine Anwesenheit nicht an. Man hupt grundsätzlich nicht."

Kambodscha

  • Achtung, ich überhol dich gleich.

Ägypten

Wie mir dies von einem Taxifahrer in Kairo erklärt wurde, gibt es nur vier Gründe:
  • Achtung, ich überhol dich gleich.
  • Mach Platz!
  • Mir geht's grad ausgesprochen gut, darum Hupe ich diesen fröhlichen Rhythmus.
  • Ey Alder, isch bring dich um und fick deine Mudda!

Schweiz

  • Die Ampel steht bereits seit mindestens 0.012 Sekunden auf grün, mach mal vorwärts du Schnarchnase, ich bin wichtig und habs drum eilig!!!
  • Du Aaaaaarsch! Hast du den Führerschein in der Lotterie gewonnen???
  • Hallo, mein Name is M. und da steht ein Blitzkasten.
  • Oh, ein Aargauer!

Vietnam

  • Achtung, ich überhol dich gleich.
  • Hier komme ich!
  • Mach Platz!
  • Mach mehr Platz!
  • Mach noch mehr Platz!
  • Achtung, meine Bremse funktioniert nicht!
  • Du fährst zu langsam.
  • Du fährst zu schnell.
  • Ich fahre zu langsam.
  • Ich fahre zu schnell.
  • Du fährst auf meiner Strasse!
  • Ich fahre
  • Ich habe schon lange nicht mehr gehupt.
  • Ich werde abbiegen.
  • Ich fahre geradeaus weiter.
  • Ich werde beschleunigen.
  • Ich werde bremsen.
  • Ich werde gleich schnell weiterfahren
  • Unübersichtliche Kurve, besser ich hupe mal.
  • Zu viele Verkehrsteilehmer hier, das verwirrt mich.
  • Die Strasse ist frei, hurra!
  • Mal kurz testen, ob die Hupe noch funktioniert.
  • Was macht eigentlich der Knopf da? Ah, das ist die Hupe.
  • Mir ist langweilig.
  • Was mache ich da?
  • Was machst du da?
  • Was machen wir da?
  • Hallo
  • Hallo Kollege!
  • Gruss zurück, Kollege
  • Tschüss
  • Guckt mal, ich kann fahren!
  • Ich fahre jetzt los
  • Ich halte jetzt an
  • Weil ich es kann.
  • Hupen macht Spass!
  • Guten Moooooorgen!
  • Die Ampel hat die Farbe gewechselt (nicht, dass mich die Farbe der Ampel interessieren würde)
  • Die Ampel wird gleich die Farbe wechseln (das wird immer noch nicht interessieren)
  • Eigentlich gibt es momentan keinen Grund zu hupen, also hupe ich.
  • Achtung Schlagloch!
  • Hoppla, da war ein Schlagloch.
  • Einer meiner 4 Passagiere ist vom Motorrad gefallen.
  • Mein Laster qualmt ganz übel aus dem Auspuff.
  • Dein Laster qualmt ganz übel aus dem Auspuff.
  • Ich habe schon so lange (10 Sekunden) nicht mehr gehupt, ich weiss gar nicht mehr, wie meine Hupe eigentlich klingt
Und 10'000 weitere Gründe...

Heiliges helvetisches Reich Schweizer Nationen

^ v M ><
Danke, liebe SVP, für diese nette Unterhaltung. Der Freitag war dank Eurer Motion gerettet. Ob Tonis Kühe letzte Nacht wohl auch wieder ganz aufgeregt gemuht haben?

Nur: Würde dies umgesetzt, so würden augenblicklich 16 Millionen Ausländer zu Schweizern. Welche Partei schimpft nochmals andauernd über die ach so kriminellen Ausländer und jammert von regelrechten Einbürgerungsorgien? Ergo: Was auch immer die SVPler da eingenommen haben, ich will auch davon! Das Zeug muss richtig potent sein.

Die Folgen für die Schweiz wären ja auch nicht wirklich abzusehen. Wir sind schon mit der SVP gestraft genug. Wenn wir nun auch noch eine CDU bekommen, na gute Nacht! Vor allem wenn Schäuble noch im Bundeshaus einrollt, dann überholen wir die Engländer in Sachen Überwachung aber grad mit Vollgas auf der rechten Seite (gemäss kontinentaleuropäischer Strassenverkehrsordnung. Und das mögliche Wortspiel bezüglich politischer Ausrichtung ist durchaus beabsichtigt.).

PS. Die Ablenkung von der UBS-Staatsvertrag-Winfähnelei ist deshalb aber noch lange nicht geglückt. Ganz so dumm ist der Pöbel doch nicht.

Arme Kerle bei Carlsberg

^ v M ><
Posted by Lukas on
Defined tags for this entry: ,
Die Mitarbeiter von Carlsberg gehen anscheinend grad auf die Barrikaden, weil sie in Zukunft während der Arbeitszeit kein Bier mehr trinken dürfen. Das bedeutet wohl, dass sie in Zukunft Carlsberg saufen müssen. Arme Kerle. Da würd ich auch streiken.

Holunderblütensirup vs Brottrunk

^ v M ><
In meinem Kühlschrank steht eigentlich immer eine angebrochene Flasche von Mamis selbstgemachtem Sirup. Dieser ist üblicherweise in alten Brottrunkflaschen abgefüllt. Dies hat nun schon öfters zu Missverständnissen mit Gästen geführt, wenn es sich zufällig grad um Holunderblütensirup handelt, der farblich dem Originalinhalt doch ähnlich sieht. Das äussert sich jeweils in Gästen, die fluchend vom Kühlschrank zurückkommen und fragen, wieso ich eigentlich Brottrunk im Kühlschrank hätte und wie ich dieses widerliche Zeugs eigentlich trinken könne.

Arme ahnungslose Ketzer! Oh welch Blasphemie, diesen Sirup so zu verteufeln. Der wär nämlich grad gut genug für unsern HERRN Jehova! (Und wer Life Of Brian nicht kennt, soll sich jetzt gefälligst was schämen gehen!)

Mein eigenes Minarett!

^ v M ><
Gegen gewisse Gesetze zu verstossen macht einfach Spass! Ich habe mir darum mein eigenes Minarett gebastelt, nachdem ich bei Zubi auf den Link gestossen bin. Allerdings habe ich mein Minarett mit einem Leitwerk und einem Raketentriebwerk ausgestattet, somit ist es eigentlich ein Minarett KAWEST. Nachdem ja im Gegensatz zu Minaretten Kriegsmaterialexporte weiterhin legal sind, werde ich wohl mal mit unserem "special friend" Muammar reden müssen, ob er ein paar davon haben möchte. Hauptsache die Reichweite ist gross genug, um die Dinger von Tripolis nach Ebnat-Kappel (wo Toni Brunner sein Kuh-Orakel unterhält) zu schiessen.

Dein Imam habe ich übrigens nicht montiert. Erstens befürchte ich, dass er den Interkontinentalflug vielleicht nicht überstehen könnte. Zweitens hab ich schon eine Abneigung gegen bimmelnde Kirchenglocken, daher werde ich schreiende Imame wohl auch nicht besonders mögen.

Klassiker

^ v M ><
Posted by Lukas on
Defined tags for this entry: ,
Ich hab mir bei einem grossen bekannten Versandhandel einen Klassiker der Musikgeschichte gekauft. Das stand in der Bestellbestätigungsmail:
1 "Black Metal"
Venom; Audio CD; EUR 6,68

Preislich fast OK, aber für eine Scheibe mit dem Titel "Black Metal" 6.68€ zu verlangen, ist sowas von fail. Oder meinte da Luzifer persönlich "just my 2 cent"?

Windows 7 Party

^ v M ><
Oh wie geil! Microsoft sponsert Windows 7 Parties. Lade ein paar Kumpels an, sauf dir Mut an und installier Windows. Will man so eine Party veranstalten, gibt's so eine komische Sonderedition zu gewinnen.

Da die Party zwischen dem 22. und 29. Oktober stattfinden soll, hab ich auch schon eine Idee. Da Ubuntu 9.10 am 29. Oktober veröffentlicht werden soll, werd ich an dem Tag Windows-Release-Party machen. Erst gibt's einen Linux-Install-Event, bei dem jedem Gast ein Ubuntu 9.10 installiert wird. Anschliessend wird als grosses Highlight die Windows 7 CD geshreddert und die Handbücher feierlich verbrannt (Pyroshow!!!).

Folglich: Gleich mal bewerben :-D

Der Staat will wieder schnüffeln

^ v M ><
Da werden doch Erinnerungen an die Kindheit wach: Die Mauer ist gefallen, die DDR-Stasi-Archive wurden geöffnet... und in den ach so guten und freien westlichen Ländern wie der Schweiz hat man festgestellt: Hey, unsere Geheimdienste waren ja gar nicht besser! Auch hierzulande wurde geschnüffelt bis die Nasenscheidewände kollabiert sind.

Und nun kommen also unsere EJPD-Heinis wieder daher und wollen wieder schnüffeln. Na gut. Sachliche Kritik nutzt bei den merkbefreiten Politikern eh nichts. Nehmen wir's also humoristisch. Ich hab in der Folge in Anlehnung an die deutschen Schäublonen für SSchäuble und Zensursula nun eine Schlumpfone unserer EJPD-Führerin gebastelt. Bitte sehr, steht zur freien Verwendung zur Verfügung:

Wer das Thema bislang verschlafen hat, dem empfehle ich diese perfekt aufbereitete und kommentierte Linksammlung.

So, und was soll ich als nächstes tun? Nen vServer in Holland oder Schweden mieten und all meinen Traffic da drüber laufen lassen? Oder mich lieber gleich in die nächste Klappsmühle einsperren lassen, damit die mich die nächsten 50 Jahre unter Drogen setzen, so dass ich die abstrusen Vorgänge in dieser Welt nicht mehr mitbekomme?

Kaffeedrehscheibe Schweiz

^ v M ><
OK, nun ist mir klar, warum in der Schweiz so ein Kaffeefaschismus herrscht. Schliesslich ist die Schweiz DAS internationale Zentrum für Kaffeehandel.

Dass die Schweiz ein Knotenpunkt des internationalen Drogenhandels ist, war ja schon längst bekannt. Nur dass es so schlimm ist, das sprengt doch alle Vorstellungen...

Über den Schock brauch ich erst mal eine Tasse feinen Grüntee.

Microsoft Bugs

^ v M ><
Bill Gates war vor allem bekannt dafür, dass er Software mit vielen, vielen Bugs verkauft. Software verkauft er jetzt zwar nicht mehr, aber an den Bugs hängt er offensichtlich immer noch, hat er doch einen Schwarm Moskitos auf die Zuhörer eines Referats losgelassen.

Schuster bleib bei deinem Leisten. Schön, dass Bill diese alte Redensart so sehr beherzigt.

Quelle

Verein zur Etablierung einer Schweizer Teekultur

^ v M ><
Langsam hab ich's echt satt. Andauernd wenn ich mir einen Tee zubereite erfolgt irgendwoher die Frage: "Bist du krank?". Meine kurze Antwort: "Ja, vermutlich psychisch". Die etwas längere: "Das kommt drauf an. Physisch geht's mir gut. Allerdings würde man in einem totalitären System Typen wie mich wegen wegen Verhaltensstörung in einer geschlossenen Anstalt für mental Benachteiligte (ou, political correctness) wegsperren, da sie eine Gefahr für die Gesellschaft und sich selbst darstellen. Wer sich schon gegen harmlose, gesellschaftlich aufoktroierte Verhaltensweisen wie z.B. den allmorgendlichen Zwangskaffee sträubt, nun, von dem geht Gefahr aus. Es könnte durchaus sein, dass er z.B. sich weigert, eine Tibetflagge aus seinem Schaufenster zu entfernen oder nicht gemäss dem Willen von Ex-GröBaZ Christoph Blocher wählen und abstimmen zu gehen. Sowas geht natürlich nicht und muss zu seinem eigenen Schutz und dem Wohle unserer glorreichen Gesellschaft geheilt werden."

Wenn ich denn nach den genaueren Gründen gefragt werde, kann ich auch etwas weniger sarkastisch antworten. Erstens mag ich zwar Produkte mit Mokkaaroma, aber der Geschmack von purem Kaffee sagt mir gar nicht zu. Zweitens vertrage ich Kaffee nicht, anschliessend bin ich ordentlich zugedröhnt. Drittens sehe ich täglich die Koffeinjunkies nach ihrem Fix an der Kaffeemaschine lechzen, dagegen sind andere Drogensüchtige grad noch harmlos. Meine Antwort impliziert es bereits, ich betrachte Kaffee tatsächlich als eine legalisierte Droge mit hohem Suchtpotential. Das reiht sich bei mir nahtlos ein zwischen Alkohl, Tabak und (abgesehen von der Legalität) auch Cannabis.

Daher trinke ich Tee. Der macht zwar auch süchtig, aber nur nach dem Trinkgenuss :-) Tee ist ausserdem sehr gesund. Er stärkt dank des teilweise hohen Fluorgehalts die Zähne. Er neutralisiert den PH-Wert des Körpers, wodurch er den in unseren Breiten hohen Säuregehalt der Nahrung ausgleicht. Dies erhält u.a. die Knochenmasse und beugt Osteoporose vor (ja meine Damen, Sie sind angesprochen). Er enthält viele Antioxydanzien, die vor Krebs schützen. Folglich ist es zwingend notwendig, der Schweiz den harmlosen Genuss guten, gesunden Tees nahezubringen, bis wir in einem Zug mit England, Friesland, Indien, China und Japan genannt werden.

Die Zwecke und Ziele meines hiermit ausgerufenen Vereins lassen sich folgendermassen formulieren:
  • Entwicklung eines typisch schweizerischen Teerituals
  • Einführung von Tee als Nationalgetränk
  • Nationales und später internationales Verbot der Klassenfeinde Kaffee (zu hohes Suchtpotential) und Schoggimilch (zu zucker- und fetthaltig für unsere Übergewichtsgesellschaft)
  • Entwicklung und Anbau einer zentraleuropäischen Teesorte (die Klimaerwärmung arbeitet für uns).

Die Definition von Tee ist folgende:
  • Tee kommt vom Teestrauch. Da gibt es kein wenn und aber.
  • Schwarzer Tee, grüner Tee, weisser Tee etc sind folglich Tee.
  • Maté und Rooibos sind kein Tee sondern Extrakte (aber trotzdem gut).
  • Pfefferminze, Lindenblüte, Salbei etc pp sind kein Tee sondern Extrakte von Heilkräutern (aber trotzdem gut).
  • Beuteltee ist kein Tee sondern Abfall. Das taugt nur im extremsten Notfall, wenn absolut keine Möglichkeit für einen anständigen Tee gegeben ist.

Ich habe gesprochen.