Skip to content

Hotel WLAN

^ v M ><
WLANs in Hotels sind meist einfach nur ein Ärgernis da oft nicht zu gebrauchen. Folgende Kategorien von Hotel-WLANs habe ich unterwegs angetroffen:
  • ohne WLAN: sehr selten, aber das gibt es nach wie vor.
  • Besonders schön fand ich die Episode der Unterkunft, die zwar WLAN hatte, aber "nicht für die Gäste". Auf meine Rückfrage, warum sie dann ein zweites WLAN mit Namen "Guest1" betreiben, kam die Antwort, dass sie das Passwort dafür nicht wüssten...
  • kostenpflichtiges WLAN: sehr populär, insbesondere sind die Preise dann meist so hoch, dass ein halber Tag surfen mehr kostet als eine SIM-Karte mit Datenpaket für einen Monat.
  • WLAN nur in bestimmten Bereichen: geizige Hotelliers haben irgendwo im Keller einen einzelnen WLAN-Accesspoint, der mit etwas Glück den Bereich rund um die Reception abdeckt. (vermutlich heisst es "Reception", weil man nur dort WLAN Empfang hat...)
  • WLAN, das gar nicht funktioniert: Das kommt dann in allen möglichen Farben daher: Mal kann man gar nicht verbinden. Dann kann man zwar verbinden, bekommt aber keine IP-Adresse. Oder es klappt soweit alles mit der Verbindung, nur ist das WLAN scheinbar nicht ans Internet angeschlossen.
  • WLAN, das nur zeitweise funktioniert: Das ist einer der grossen Favoriten. Das WLAN funktioniert nur ein paar Minuten lang, danach fällt es wieder für einige Stunden aus.
  • WLAN, das unbrauchbar langsam ist: Dies ist wohl die Standardkonfiguration. Das WLAN ist so unerträglich langsam, dass kaum etwas funktioniert. Meist dürfte das an zu geringer Bandbreite und billigster Hardware liegen, die einfach nicht genügend Leistung hat, um die vielen gleichzeitigen Verbindungen von dutzenden Smartphones (die ja jede Menge Hintergrundrauschen produzieren) vernünftig handhaben zu können. Auf den Philippinen liegt das jeweils daran, dass das Hotel-WLAN mangels Verfügbarkeit von kabelbasierten Internetanschlüssen ein MiFi-Accesspoint ist, der Zugang zum eh schon komplett überlasteten Mobilfunknetz des Landes bietet.
  • WLAN, das tatsächlich funktioniert. Kostenlos. Ja, das gibt es. In sehr, sehr seltenen Fällen.
Und natürlich können Hotels auch WLANs haben, die in mehreren Gruppen zugleich sind (z.B. nur in gewissen Bereichen und gar nicht funktionierend...).

Aus diesem Grund lege ich mir in jedem Land als erstes immer eine SIM-Karte zu. Wenn man weiss, was man braucht, kostet das nämlich nicht viel und schont die Nerven. Als Kaufhilfe bietet sich dieses phänomenale Wiki an!

Trackbacks

No Trackbacks

Comments

Display comments as Linear | Threaded

No comments

The author does not allow comments to this entry