Skip to content

Nationalpark Plitvicer Seen

^ v M ><
Plitvicer Seen
Per Mietauto ging es auf brandneuen, gut ausgebauten und verkehrsarmen kroatischen Autobahnen zügig in Richtung Plitvice weiter. Diese Autobahnen verdienen durchaus etwas Berücksichtigung, denn dank hoher Mautgebühren gibt es nur wenige Fahrzeuge - davon hat aber die Hälfte ein Schweizer Kennzeichen.



Grosser Wasserfall
Gehweg
Plitvice und Umgebung besteht aus ein paar kleinen Dörfern, vielen Hotels, ein paar wenigen Restaurants und dem grössten Nationalpark Kroatiens. Zu sehen gibt es dort jede Menge grossartiger Natur... und natürlich noch grössere Mengen weitere Touristen. Für eine nicht zu geringe Eintrittsgebühr bekommt man eine gewaltige Menge an Seen und Wasserfälle, die per gut ausgebauten Wegen erreichbar sind.


Wasserfall
Wasserfall
Wasserfall
Wasserfall

Sveti Rok
Der Wege von und zu Plitvice führt auch vorbei am bemerkenswerten Berg "Sveti Rok"... Schön anzusehen ist er jedenfalls.



Um nach so viel Natur nicht das Gefühl für die kroatischen Städte zu verlieren, führte der Weg zurück über Trogir. Auch dies ist wieder ein wunderschönes, kleines, malerisches Städtchen am Meer. Die Altstadt liegt auf einem kleinen Inselchen, welches zwischen Festland und einer etwas grösseren Insel eingekeilt ist. Sie verfügt über Brücken, Burganlagen, Klöster und Restaurants mit ausgezeichnetem Essen.
Trogir von der Burg
Burg von Trogir
Klosterkirche
Burg mit Flugzeug

Trackbacks

No Trackbacks

Comments

Display comments as Linear | Threaded

No comments

The author does not allow comments to this entry